FAQ

Was ist der INF-Ausweis?
Der INF-Ausweis bestätigt, dass Sie Mitglied der Internationalen Naturistenförderation (INF) sind. Viele FKK-Einrichtungen verlangen diesen Nachweis als Beleg ihrer naturistischen Gesinnung, um beispielsweise Voyeurismus und sexuellen Belästigungen vorzubeugen. Diese Mitgliedschaft erlangen Sie, indem Sie einem nationalen Naturistenverband beitreten. In Deutschland ist dies der Deutsche Verband für Freikörperkultur (DFK) http://www.dfk.org/fkk/index.php/fkkmitglied

Was heißt „swingerfreundlich“?
Unsere Yanooma Partner-FKK-Anlagen Villamor und Massarandupió sind swingerfreundlich ausgerichtet. Im Gegensatz zu einem reinen Naturisten-Resort wie der Ferienanlage Praia do Pinho ist innerhalb swingerfreundlicher Anlagen nicht nur Nacktheit im Publikumsbereich gestattet sondern auch sexueller Kontakt. Dennoch sind diese FKK-Anlagen nicht als große Swinger-Clubs misszuverstehen. Auf dem Weg von unbefangenem Umgang zur sexuellen Annäherung sind unter Brasilianern die Grenzen relativ fließend, ob nun bekleidet oder unbekleidet.  Reine FKK-Touristen haben nicht zu befürchten, gegen ihren Willen in das Swinger-Treiben einbezogen zu werden. Allerdings sollten Sie entspannt damit umgehen können, dass andere Menschen in Ihrer Gegenwart einen ungenierteren Umgang mit Sexualität pflegen.

Wie steht es um den FKK-Codex an den FKK-Stränden?
An brasilianischen FKK-Stränden wird strikt darauf geachtet, dass nur FKK-Publikum den Strand betritt und dieses sich auch entsprechend den ethischen Normen der Naturistenbewegung verhält. Darum kümmern sich lokale Naturistenvereinigungen und die brasilianischen Naturistenvereinigung FBrN. Voyeurismus, Kameras oder gar Annäherungsversuche und sexuelle Kontakte sind absolut tabu. Alleinstehende Männer ohne INF-Ausweis können, wenn überhaupt, nur Teilbereiche der FKK-Strände betreten.

Ist die Hitze in Brasilien erträglich?
Besonders im Norden Brasiliens mit seinem tropischen Klima ist es sehr heiß und feucht. Wer gerne in Südeuropa Urlaub macht, wird hingegen am südlich gelegenen Praia do Pinho gut zurechtkommen. Am mildesten sind die Temperaturen im brasilianischen Winter, also in den Monaten Juni bis August, während es in den Monaten Dezember bis Februar sehr heiß werden kann.

Kann ich bei Ihnen auch Flüge buchen?
Der Verkauf von Flug-Tickets gehört leider nicht zu unserem Leistungsspektrum. Wir können Ihnen aber gerne ein zuverlässiges Reisebüro vermitteln, die auf Flüge nach Brasilien spezialisiert sind.

Wie wird Nacktheit an Nicht-FKK-Stränden behandelt?
Jenseits der FKK-Refugien ist Brasilien ein extrem konservatives Land, was den Umgang mit Nacktheit angeht. Das Entkleiden in der Öffentlichkeit wird als Erregung öffentlichen Ärgernisses strafrechtlich verfolgt. An Nicht-FKK-Stränden ist daher schon das kurzzeitige Entblößen beim Umziehen zu vermeiden.

Wie steht es um Kriminalität?
FKK-Anlagen und -Strände sind gut geschützte Sphären in denen Diebe relativ leicht auffallen. Außerhalb dieser Refugien, insbesondere in großen Städten, bei Überlandfahrten, großen Menschenansammlungen und auch auf populären Stränden empfehlen wir, Vorsicht walten zu lassen und Empfehlungen von Ortskundigen sowie des Auswärtigen Amtes zu folgen.

Gesundheitliches
Generell empfehlen wir Ihnen, sich vor Reiseantritt von einem Arzt beraten zu lassen, der in Fragen der Reise-  und Tropen-Medizin erfahren ist, um den notwendigen Impfschutz abzuklären. Außerdem ist es sinnvoll einen hinreichenden Auslandskrankenversicherungsschutz und eine Reiserückholversicherung abzuschließen. In Privatkliniken ist damit zu rechnen, dass unabhängig vom Versicherungsschutz eine Vorauszahlung in bar oder per Kreditkarte zu leisten ist.

Dem Zika-Virus dürfte unter den Gesundheitsrisiken einer Südamerika-Reise derzeit die größte Aufmerksamkeit zukommen. Zika ist in erster Linie für ungeborene Kinder gefährlich. Somit stellt das Virus vor allem für Frauen eine Gefahr dar, die schwanger sind oder es werden wollen. Brasilien-Urlauber, Männer und Frauen, sollten nach einer Brasilien-Reise wenigsten 8 Wochen lang keinen ungeschützten Geschlechtsverkehr praktizieren.

Für weitere Informationen empfehlen wir Ihnen, die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes https://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/BrasilienSicherheit.html