Yanooma-Unterkünfte
Rio de Janeiro

  • Christusstatue auf dem Corcovado

    ../upload/4/surround/photos/christo-corcovado.jpg

    Christusstatue auf dem Corcovado
  • Copacabana Strand

    ../upload/4/surround/photos/copacabana strand 2.jpg

    Copacabana Strand
  • Bürgersteig der Strandpromenade von Copacabana

    ../upload/4/surround/photos/kiosk-copacabana.jpg

    Bürgersteig der Strandpromenade von Copacabana
  • Copacabana Strand

    ../upload/4/surround/photos/copacabana strand.jpg

    Copacabana Strand
  • Leme

    ../upload/4/surround/photos/leme.jpg

    Leme
  • Ipanema Strand

    ../upload/4/surround/photos/ipanema strand.jpg

    Ipanema Strand
  • Favela in Rio de Janeiro

    ../upload/4/surround/photos/favela rocinha.jpg

    Favela in Rio de Janeiro
  • Flamengo Park

    ../upload/4/surround/photos/aterro do flamengo.jpg

    Flamengo Park
  • Berg Pedra da Gávea

    ../upload/4/surround/photos/pedra da gavea.jpg

    Berg Pedra da Gávea
  • Rio Niterói Brücke

    ../upload/4/surround/photos/rio-niteroi-bruecke.jpg

    Rio Niterói Brücke


UMGEBUNG

Rio de Janeiro, die ehemalige Hauptstadt des Landes und auch wohl bekannteste Stadt Brasiliens, vereint aufgrund ihrer geografischen Lage Strand und Großstadt, Meer und Gebirge, Arbeit und Erholung. Für Touristen, das absolute must seen!

Die Strände von Rio sind weltweit bekannt, doch die Touristenströme verteilen sich am weitläufigen Strand, so dass man nie das Gefühl bekommt, es wäre überlaufen. Die Strandviertel Ipanema und Copacabana bieten jeden erdenklichen Komfort für die Besucher der Stadt. Auch das höher gelegene Santa Teresa, mit seinen kolonialen Häusern, vielen Bars, Restaurants und kleinen Geschäften ist sehr beliebt. Von hier hat man einen unbeschreiblichen Blick über die ganze Guanabara-Bucht und auf das Meer.

Die Wahrzeichen von Rio de Janeiro sind von hier aus gut zu erreichen. Der Redentor, die Christusstatue, kann man auf besonders malerischem Weg mit einer kleinen Bahn besuchen. Besonders bei Sonnenuntergang ist der Ausblick einfach traumhaft. Dieses Erlebnis werden Sie nie vergessen!

Der Pão de Açucar – den Zuckerhut erreicht man mit einer Seilbahn. Von oben genießen Sie einen ebenso unvergesslichen Ausblick auf Rio de Janeiro und werden wohl spätestens jetzt verstehen, warum man sie manchmal als schönste Stadt der Welt bezeichnet.

Das Nachtleben in Rio ist natürlich berühmt für seine phantastischen Möglichkeiten das Leben zu genießen. Neben den weltbekannten brasilianischen Tanzshows gibt es unzählige Diskotheken und Bars, in denen man sich bis in den frühen Morgen vergnügen kann.

Südlich von Rio befindet sich die Region Barra da Tijuca. Dort befinden sich kilometerlange Strände, die besonders am Wochenende von den Cariocas (so nennt man die Einwohner von Rio) besucht werden. Inzwischen ist in Barra eine perfekte Infrastruktur gewachsen, die keine Wünsche offen lässt. Viele haben sich schon dort in einem der Condminios eine Wohnung gekauft oder gemietet um dort ein wenig abseits vom quirligen Rio in Ruhe zu wohnen.

Nur etwa 45 Autominuten (bei staufreiem Verkehr) südlich von der Copacabana entfernt liegt der offizielle FKK-Strand Praia do Abricó, bei der berühmten Prainha bei Grumari, noch hinter Barra und Recreio. Umgeben von einer einnehmenden und fast poetischen Landschaft, eingebettet zwischen Gebirge und Meer, findet man hier noch die Charakteristiken eines unberührten Strandes mit sauberem Sand, Felsblöcken und Vegetation – einer Kombination, bei deren Anblick einem fast die Luft wegbleibt..  Aufgrund seiner abgeschirmten Lage garantiert Praia do Abricó  Privatsphäre und Ruhe. Seit dem 1. Oktober 2003 hat der Strand den offiziellen Status eines FKK Strandes. Ein nettes Strandrestaurant im angrenzenden Textilbereich sowie ein mobiler Stand mit Getränken und Snacks bieten optimale Voraussetzungen für einen ausgedehnten Aufenthalt den ganzen Tag. Ebenso gibt es direkt im FKK-Bereich eine Strandstuhl- und Sonnenschirmvermietung.

Nördlich von Rio, etwa 3 Autostunden entfernt, befindet sich der Ort Buzios, der oftmals als das St.Tropez Brasiliens bezeichnet wird. Ein malerischer Touristenort, der sich trotz den zahlreichen Besuchern seine Ursprünglichkeit erhalten hat und auf jeden Fall bei genug Zeit für diesen Trip einen Besuch für ein paar Tage lohnt.